Suchen Sie Hilfe für sich,
für Ihr Kind oder Jugendlichen
bei Schwierigkeiten in der Wahrnehmung,
Aufmerksamkeit, Konzentration, im Kontakte knüpfen u.ä.?

Dann laden wir Sie ein, weiter zu lesen.
Sie finden Ansprechpartner,
interessante Veranstaltungen und Gleichgesinnte.

Wir freuen uns über einen Kontakt.

 

Einladung zur Fachtagung SeHT am 15./16.10.2016 im Katholisch Sozialen Institut in Bad Honnef

 

Mobbing ist ein soziales Problem und kann überall dort auftreten, wo Menschen in Gruppen zusammen sind, also in der Schule, in der Ausbildung, im Beruf, im Internet.

  • Was versteht man unter Mobbing?
  • Woran erkennt man Mobbing?
  • Wodurch wird man zum Opfer?
  • Welche Wege der Bewältigung und Prävention gibt es?
  • Welche Rolle spielt die Erziehung im Elternhaus?
  • Welche zusätzlichen Hilfen brauchen Pädagogen, Ausbilder, Führungskräfte?
  • Was ist der Unterschied zwischen Mobbing und Cybermobbing?


Menschen mit Teilleistungsschwächen/AD(H)S sind aufgrund ihrer Schwächen und daraus resultierender fehlender Selbstsicherheit eher von Mobbing betroffen (Opfer) oder in Mobbing verwickelt (Täter) als andere Menschen.
Wie können sich die Betroffenen schützen? Wie können sie dabei unterstützt werden?

Mit diesen Fragen wird sich die Tagung in Vorträgen und Arbeitskreisen beschäftigen und sich Gedanken zu Mobbinganalyse und Präventionsmaßnahmen machen. Denn es ist wichtig ein Konzept zu entwickeln, das dann greift, wenn Mobbing stattfindet.

Für Kinder und Schüler wird eine Betreuung zum Thema Mobbing-Prävention angeboten.

Herzlich eingeladen sind alle am Thema Interessierten, ihre Familien, Fachkräfte, Mitarbeiter von unterstützenden Institutionen und alle Menschen, die den Betroffenen helfend zur Seite stehen wollen.

Das Tagungsprogramm und die Teilnahmegebühren können Sie dem PDF Flyer entnehmen.

 

SeHT e.V. ist eine Selbsthilfevereinigung

von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Teilleistungsschwächen - ADHS
sowie deren Eltern, Freunden und Förderern.

Ziel ist es,

Menschen mit Teilleistungsschwächen - ADHS so zu fördern,
dass sie in ihrem Leben mit größtmöglicher Selbständigkeit zurechtkommen.

SeHT e.V. leistet präventive Hilfe,

wie sie gemäß UN-Charta im Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) verankert ist.

SeHT e.V. ist als gemeinnützig anerkannt.

 

Die Bundesvereinigung SeHT e.V. ist Mitglied im

Kindernetzwerk e.V.

und in der BAG Selbsthilfe.

 

TwitterGoogle Bookmarks